Wir fordern eine Änderung des Eberswalder Bürgerbudgets!

Mit der Erarbeitung unserer Beschlussvorlage „Änderung der Satzung zum Bürgerhaushalt der Stadt Eberswalde“ für die Stadtverordnetenversammlung lösen wir ein weiteres unserer Wahlversprechen ein.

Wir glauben fest daran, dass eine Änderung des Bürgerbudgets zwingend notwendig ist, wenn wir wieder Einzelvorschlägen, die der Verschönerung des Stadtbildes und der Allgemeinheit dienen, eine echte Chance geben wollen.

Wir finden, dass in den letzten Jahren der Lobbyismus für Institutionen beim Bürgerbudget immer mehr gefördert wurde, um letztlich oftmals Projekte zu unterstützen, die eben nicht der Allgemeinheit dienen oder teilweise sogar (Pflicht-)Aufgaben der Stadt Eberswalde sind.

Daher schlägt unsere Stadtfraktion vor, das Bürgerbudget aufzuteilen, so dass wir 30.000 Euro für Einzelvorschläge, die für jeden Bürger im öffentlichen Raum nutz- bzw. sichtbar sind, zur Verfügung stellen.

Wir hoffen auch auf Unterstützung von anderen Fraktionen bei diesem Vorhaben.

Hier findet ihr den Entwurf unserer Beschlussvorlage.

Foto: MOZ/Thomas Burckhardt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.